07.02.2017 - eROSITA Röntgenteleskop fertiggestellt

Nach 10 Jahren Entwicklung und Integration ist das eROSITA Röntgenteleskop fertiggestellt: 7 Spiegelmodule mit jeweils 54 Spiegelschalen und 7 extra angefertigten Röntgenkameras, montiert in INVENT‘s hochpräziser Teleskopstruktur.
Am 20. Januar wurde eROSITA an die Lavochkin Association in Moskau verschickt. Dort wird es weiter getestet und auf den Satelliten Spektr-RG (SXG) montiert, welcher auch das russische Teleskop "ART-XC" trägt. Das Observatorium wird im Frühjahr 2018 mit einer Protonrakete von der russischen Startanlage Baikonur starten. Nach dem Start begibt sich eROSITA auf die Reise zu dem zweiten Lagrange-Punkt (L2), der sich in etwa 1,5 Millionen Kilometer Entfernung von der Erde befindet, um dort den gesamten Himmel mit nie dagewesener Genauigkeit zu scannen. Dabei werden mehr als 100.000 der massivsten gebundenen Objekte im Universum, Millionen aktiver schwarzer Löcher in den Zentren der Galaxien sowie seltene Objekte in der Milchstraße, wie isolierte Neutronensterne erfasst. Die Mission liefert somit neue Hinweise auf die geheimnisvolle "Dunkle Energie", die Kraft hinter der beschleunigten Expansion des Universums.

News

Senkung des Energieverbrauchs bei Flugzeugen

INVENT ist Projektpartner im EU Projekt ACASIASmehr

Wall#E – Gewinner INNOspace Masters 2017

Am Mittwoch den 17.05.2017 wurde in Berlin zum zweiten Mal der Preis des INNOspace Masters Wettbewerbs „Space 4.0“ des Deutschen Zentrums für Luft-und Raumfahrt (DLR) überreicht. 140 Teilnehmer aus...mehr