05.11.2013 - Pressemitteilung AutoSense

Konsortium startet Projekt zur Entwicklung neuer Verfahren zur Überwachung von sicherheitskritischen Selbstbedienungssystemen

Ein Konsortium aus den Unternehmen Wincor Nixdorf und der INVENT GmbH hat gemeinsam mit dem Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule Ostwestfalen Lippe ein Projekt zur Erforschung neuer Verfahren zur Überwachung sicher­heits­kritischer Systeme gestartet.  Das mit AutoSense betitelte  Projekt  wurde im Juni 2013 be­gonnen und läuft bis Mai 2016. Es wird im Rahmen der Ausschreibung „KMU-Innovations­offensive Informations- und Kommunikations­technologie (IKT)“ - Forschungsbereich „Elektronik- und Mikrosysteme, Elektromobilität und Entwurfsautomatisierung“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 800 TEUR gefördert und von der INVENT GmbH koordiniert.

Den ganzen Artikel finden Sie hier als PDF.

News

ExoMars rover shaken up properly

To make sure the ExoMars rover can withstand the vibrations and shocks of launch, atmospheric entry, parachute deploy and landing, a structural and thermal model is shaken on a vibration table these...mehr

INVENT auf dem Symposium Photonischer Leichtbau am 14./15. März in Hannover

Am 14./15. März wird Dr. Olaf Heintze im Rahmen des Symposiums für Photonischen Leichtbau (Ausgerichtet vom Laser Zentrum Hannover) zum Thema „POTENTIALE DER LASERBEARBEITUNG VON CFK AUS SICHT EINES...mehr