DE EN 

Autoklavtechnik – Laminate unter Druck

Zwei Heißluftautoklaven, produziert durch die Firma Scholz Maschinenbau in Coesfeld, bilden den Schwerpunkt der Fertigungseinrichtungen. Eine große Anzahl der bei INVENT produzierten Bauteile wird in dieser Betriebseinrichtung  unter den geforderten Parametern hergestellt. Der große Temperatur- und Druckbereich der Anlagen erlaubt die Verarbeitung der unterschiedlichsten Materialien. Das Spektrum der Prozesse innerhalb dieser Autoklaven reicht von der einfachen Temperung über die Verarbeitung von Prepregs bis zur Injektionstechnik. Beide Anlagen sind aufgrund ihrer Konzeptionierung auch für die Herstellung von Bauteilen für die Luft- und Raumfahrt bestens geeignet.

L-Profile / Isostatic mount / Motorradhelm / CFK-Hohlleiter

Technische Daten

Autoklav 1

  • Länge: 6 m
  • Durchmesser: 1,5 m
  • Temperaturbereich: bis 400 °C
  • Druckbereich: bis 10 bar
  • Onlineüberwachung von Temperatur, Druck und Vakuum

Autoklav 2

  • Länge: 1,5 m
  • Durchmesser: 0,8 m
  • Temperaturbereich: bis 500 °C
  • Druckbereich: bis 20 bar
  • Onlineüberwachung  von Temperatur, Druck und Vakuum

News

eROSITA Röntgenteleskop fertiggestellt

Nach 10 Jahren Entwicklung und Integration ist das eROSITA Röntgenteleskop fertiggestellt: 7 Spiegelmodule mit jeweils 54 Spiegelschalen und 7 extra angefertigten Röntgenkameras, montiert in INVENT‘s...mehr

Technologisches Leuchtturmprojekt

Das Land Niedersachsen überreicht der INVENT GmbH einen Förderbescheid für ein technologisches Leuchtturmprojekt mit der TU Braunschweig und dem DLR in Höhe von 478.000 Euro und fördert dadurch die...mehr