DE EN 

Autoklavtechnik – Laminate unter Druck

Zwei Heißluftautoklaven, produziert durch die Firma Scholz Maschinenbau in Coesfeld, bilden den Schwerpunkt der Fertigungseinrichtungen. Eine große Anzahl der bei INVENT produzierten Bauteile wird in dieser Betriebseinrichtung  unter den geforderten Parametern hergestellt. Der große Temperatur- und Druckbereich der Anlagen erlaubt die Verarbeitung der unterschiedlichsten Materialien. Das Spektrum der Prozesse innerhalb dieser Autoklaven reicht von der einfachen Temperung über die Verarbeitung von Prepregs bis zur Injektionstechnik. Beide Anlagen sind aufgrund ihrer Konzeptionierung auch für die Herstellung von Bauteilen für die Luft- und Raumfahrt bestens geeignet.

L-Profile / Isostatic mount / Motorradhelm / CFK-Hohlleiter

Technische Daten

Autoklav 1

  • Länge: 6 m
  • Durchmesser: 1,5 m
  • Temperaturbereich: bis 400 °C
  • Druckbereich: bis 10 bar
  • Onlineüberwachung von Temperatur, Druck und Vakuum

Autoklav 2

  • Länge: 1,5 m
  • Durchmesser: 0,8 m
  • Temperaturbereich: bis 500 °C
  • Druckbereich: bis 20 bar
  • Onlineüberwachung  von Temperatur, Druck und Vakuum

News

Europäische Sonde fliegt zum Merkur

Am vergangenen Samstag wurde die europäisch-japanische Raumsonde "BepiColombo" vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana zum kleinsten und unbekanntesten Planeten unseres...mehr

ExoMars rover shaken up properly

To make sure the ExoMars rover can withstand the vibrations and shocks of launch, atmospheric entry, parachute deploy and landing, a structural and thermal model is shaken on a vibration table these...mehr