DE EN 
Forschung & Entwicklung Konzeptstudien Design & Strukturanalyse Prototypen & Machbarkeitsstudien Serienproduktion Montage Metallbearbeitung Testprogramme Qualitätsmanagement Raumfahrt Luftfahrt Smart Works Kundenspezifische Produkte Technischer Service

INVENT produziert Faserverbundwerkstoffe. Die Palette ihrer Einsatzmöglichkeiten ist sehr breit und vielfältig. Genauso umfassend – dabei durchdacht und sinnvoll strukturiert –  gliedern sich die Geschäftsfelder des Unternehmens. 

In den Bereichen Luftfahrt und Raumfahrt steht der klassische Leichtbaugedanke im Vordergrund bei der Realisierung sämtlicher Produkte. Der hohe technische Anspruch erfordert qualifiziertes Personal in Entwicklung und Produktion, modernste Fertigungstechnik sowie ein intaktes Qualitätsmanagement. Basierend auf diesem speziellen Know-how erschließen sich die Anwendungen in den Geschäftsfeldern der Kundenspezifischen ProdukteSmart Works und im Technischen ServiceIn diesen Geschäftsfeldern überträgt INVENT Bauweisen, Dimensionierungskonzepte und Fertigungstechniken aus dem Hightechbereich der Luft- und Raumfahrt auf andere Industriezweige. Ergänzend zu ihren hervorragenden Leichtbaueigenschaften werden hier gezielt die zahlreichen weiteren Vorteile der Faserverbundwerkstoffe genutzt: Dazu gehören Medienbeständigkeit, richtungsabhängige Materialeigenschaften und gute Dämpfungswerte. Am Ende stehen Hightechsysteme, die extreme Bedingungen erfüllen und dabei höchsten Anforderungen gerecht werden.

Kompetenz, konsequente Kundenorientierung, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Individualität und nachhaltiges Qualitätsdenken definieren das umfangreiche Leistungsspektrum des Unternehmens INVENT.

News

eROSITA Röntgenteleskop fertiggestellt

Nach 10 Jahren Entwicklung und Integration ist das eROSITA Röntgenteleskop fertiggestellt: 7 Spiegelmodule mit jeweils 54 Spiegelschalen und 7 extra angefertigten Röntgenkameras, montiert in INVENT‘s...mehr

Technologisches Leuchtturmprojekt

Das Land Niedersachsen überreicht der INVENT GmbH einen Förderbescheid für ein technologisches Leuchtturmprojekt mit der TU Braunschweig und dem DLR in Höhe von 478.000 Euro und fördert dadurch die...mehr