DE EN 

Konzeptstudien: Wege zur Innovation

Der erste Schritt zum Einsatz von Faserverbundbauteilen als Weiterentwicklung von bestehenden Lösungen ist oft eine Machbarkeitsstudie. Zu diesem Zweck entwickelt INVENT Testbauteile, mit denen sich das Potential der angestrebten Technologie bestimmen lässt. INVENT unterstützt seine Kunden bei der Realisierung ihrer Ideen – von Machbarkeitsuntersuchungen faserverbundgerechter Konzeptstudien bis hin zur Bauteilentwicklung.

Hochdruckspeicher / Funktionsmodell PmP / STANT Antennendemonstrator (Bild © HPS)

Beispiel Peristaltische Mikropumpe (PmP)

Simulation und Analyse der Pumpleistung

In einem durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekt hat INVENT die peristaltische Mikropumpe entwickelt.

Die Realisierung erfolgte in Blei-Zirkonat-Titanat (PZT)/CFK-Verbundbauweise. Das Fördervolumen der PmP befindet sich in der Größenordnung ml/Tag, so dass kleinste Mengen exakt dosiert werden können. Die Pumpleistung der peristaltische Mikropumpe ist zudem variabel und lässt sich durch Auswahl von Geometrie, Werkstoffen, Ansteuerung und Frequenz steuern. Daraus resultierend ergibt sich die Anwendung, dieser innovativen Mikropumpe in der Medizintechnik, als Implantierbare Infusionspumpe sowie zur Mikrodosierung von Klebstoffen.

Weitere Projektpartner waren Ceramtec AG, IMM GmbH, Tricumed GmbH, Bioservice GmbH, Fraunhofer IWM und Panacol GmbH.

News

eROSITA Röntgenteleskop fertiggestellt

Nach 10 Jahren Entwicklung und Integration ist das eROSITA Röntgenteleskop fertiggestellt: 7 Spiegelmodule mit jeweils 54 Spiegelschalen und 7 extra angefertigten Röntgenkameras, montiert in INVENT‘s...mehr

Technologisches Leuchtturmprojekt

Das Land Niedersachsen überreicht der INVENT GmbH einen Förderbescheid für ein technologisches Leuchtturmprojekt mit der TU Braunschweig und dem DLR in Höhe von 478.000 Euro und fördert dadurch die...mehr