DE EN 

Vibrationsdämpfung & Formkontrolle

Eine typische Anwendung für Aktuatoren auf Basis von multifunktionalen Materialien ist die Vibrationsdämpfung und die Formkontrolle. Hauptsächlich werden hierfür Piezokomposite angewendet, wie beispielsweise die von INVENT entwickelten und produzierten DuraAct TM Flächenwandler. Für diese Anwendung werden die flachen Aktuatoren direkt auf den entsprechenden Bauteiloberflächen appliziert. Integrierte Sensoren registrieren Vibrationen oder Deformationen, so dass die Aktuatoren entsprechend gegensteuern können. Mithilfe derartiger Techniken lassen sich die Geschwindigkeiten von Fertigungsanlagen erhöhen, lästige Lärmquellen beseitigen oder die Präzision von optischen Geräten steigern. 

Parallelroboter-Prototyp „Triglide“, realisiert von TU Braunschweig und DLR Braunschweig [Bild: DLR (CC-BY 3.0)]

Ein Beispiel für eine Anwendung auf sogenannten aktiven Stäben, wie sie in einem Projekt der TU Braunschweig und des DLR Braunschweig umgesetzt wurden. Dabei kamen Flächenwandler zum Einsatz, welche auf den tragenden Stäben eines Parallelroboters integriert sind. Diese eliminieren durch aktive Regelung alle Strukturschwingungen und weitere Störeinflüsse, wodurch die Produktivität des Roboters deutlich erhöht wird. Mithilfe eines solchen Systems lassen sich völlig neue Leistungsklassen hinsichtlich Geschwindigkeit und Präzision erreichen.

News

Wall#E – Gewinner INNOspace Masters 2017

Am Mittwoch den 17.05.2017 wurde in Berlin zum zweiten Mal der Preis des INNOspace Masters Wettbewerbs „Space 4.0“ des Deutschen Zentrums für Luft-und Raumfahrt (DLR) überreicht. 140 Teilnehmer aus...mehr

eROSITA Röntgenteleskop fertiggestellt

Nach 10 Jahren Entwicklung und Integration ist das eROSITA Röntgenteleskop fertiggestellt: 7 Spiegelmodule mit jeweils 54 Spiegelschalen und 7 extra angefertigten Röntgenkameras, montiert in INVENT‘s...mehr