Luftfahrt

H160, A350, A400M (©airbus)

Seit Gründung der Firma im Jahr 1996 sind wir im Geschäftsfeld Luftfahrt tätig. Seinerzeit wurden für die Dornier Do 328 Jet carbonfaserverstärkte Kunststoff-Verkleidungselemente in Injektionstechnologie produziert. Heute fliegen die INVENT-Bauteile weltweit in den Flugzeug- und Hubschrauberprogrammen verschiedener Hersteller. Neben der Serienfertigung bieten wir die Herstellung von Prüfkörpern und Strukturen für Testprogramme, Prototypenentwicklung und kundenspezifische Umbauten an. Dabei kommen auch die qualifizierten Prozesse der Serienfertigung zum Einsatz. Vom Materialzuschnitt der Faserverbundwerkstoffe bis zur zerstörungsfreien Prüfung und Lackierung der Bauteile findet die gesamte Wertschöpfung bei uns statt.

Produkte

Wir sind ist seit mehr als 12 Jahren direkter Zulieferer von Struktur- und Verkleidungsteilen für Airbus. In der Liste der qualifizierten Lieferanten wird INVENT unter ARP ID 217359 geführt. Ein Nachweis für die erfolgreiche Sicherstellung der Liefer- und Qualitätsperformance ist die kontinuierliche D1 Bewertung von 100 %, die wir von Airbus erhalten. Darüber hinaus fertigen wir für unsere Kunden verschiedenste Bauteile, Struktur- und Verkleidungselemente wie etwa Wassertanks, Crash-Schutzelemente, Hubschrauberkabinen, Skier für Hubschrauber, Klimarohre und Innenverkleidungen. Weitere Beispiele sind:

  • Ruderbauteile
  • Kabinenteile
  • Tanks

Referenzen:

  • Airbus A320, A330, A350, A380
  • Embraer Phenom 100, 300
  • Dornier Do228, Do328-100 (TP), Do328-300 (Jet)
  • NHI NH 90
  • edm aerotec CoAX 2D

Wir sind in zahlreichen Qualifikationskampagnen und Entwicklungsprogrammen als Produzent der Prüfkörper und Teststrukturen vertreten. Die Bandbreite ist groß: es erfolgt die Herstellung der Prüflaminate bis zur Bearbeitung der Proben auf Endmaß, aber auch die Entwicklung und Herstellung von Teststrukturen im Rahmen von Forschungsprojekten. Typische Beispiele sind:

  • verschiedene Prüfkörper gemäß Norm oder Kundenspezifikation
  • Strukturkomponente (Beulpanel) l   SARISTU SHM Tür Umgebung
  • Flexible Flügelvorderkante im Windkanal und Vogelschlagversuch (SARISTU)

Referenzen:

  • Testpyramide A380, A350
  • Witness-und Travellarspecimen für das A350 Programm
  • Belieferung von Ringversuchen zur Qualifizierung von Prüflaboren (CAT 1 Versuche)
  • Nationale und internationale Forschungsprogramme

Die Prototypenentwicklung beginnt im Bereich der Berechnung sowie Konstruktion und führt über die Werkzeugentwicklung bis hin zur Prototypenfertigung. Als Beispiele seien hier die Do728-Bugfahrwerksklappen, die NH90-Skier und die Sonnenblende des SOFIA-Teleskops genannt. Auf Kundenwunsch führen wir diese Entwicklungen bis in ein Qualifikationsprogramm für den Fertigungsprozess und die Bauteile inklusive der Erstmusterprüfung und Freigabe als Flughardware fort.

Referenzen:

  • NH90 Skiset
  • NLG-Door Do728
  • SOFIA Teleskop Sonnenschutz
  • Noseboom

Im Flugzeug- und Leichtbau sind Faserverbundwerkstoffe unverzichtbar. Mit ihnen können gewünschte Steifigkeiten, Festigkeiten und außerordentliche Korrosionsbeständigkeiten bei gleichzeitig geringem Gewicht realisiert werden. Auf Wunsch unserer Kunden werden Bauteile aus Faserverbundwerkstoffen entwickelt. Die Materialauswahl der verwendeten Composites richtet sich strikt nach der Vorgabe der Flugzeughersteller. So finden nur zugelassene Werkstoffe Verwendung, eine erneute Materialqualifikation ist nicht erforderlich. Im Fokus stehen Flugzeuge und Hubschrauber, die individuell beispielsweise mit Fassungen für Kameras oder zusätzlichen Tanks ausgestattet werden. Dabei erfolgt die Werkzeugentwicklung und die Fertigung der Bauteile entlang der Wertschöpfungskette in unserem Haus. Für eine Anpassung an die Struktur des Luftfahrzeuges stehen wir ebenfalls zur Verfügung. Das geschieht durch direktes Abformen der vorhandenen Anschlussbereiche zur Werkzeugerstellung oder durch nachträgliche Anpassung der Bauteile vor Ort.

Referenzen:

  • Australian Maritime Safety Authority Dornier 328-120
  • Hubschrauber der niedersächsischen Polizeihubschrauberstaffel

Dipl.-Ing.
Stefan Steeger

+49 531 24466-21
STEFAN.STEEGER(at)INVENT-GMBH.DE